Menu

Membranpumpen

Membranpumpen

Codip Zylindermembranpumpen für hochaggressive Stoffe. Förderleistung bis 300 l /min. und max. 10 bar Förderhöhe. Medientemperatur von –20 bis +180°C.

CODIP Druckluftbetriebene Zylindermembranpumpen

CODIP Druckluftbetriebene Zylindermembranpumpen

  • Trockenlaufsicher, geeignet für empfindliche Medien aufgrund schonender Förderung
  • Förderleistung bis max. 300 l / min abhängig von der Baugröße
  • -20 - +180°C Medientemperatur
  • Geeignet für aggressive Lösemittel und Chemikalien
  • Die Pumpen sind druckluftgetrieben und ATEX-zertifiziert
  • Zur Förderung wird eine zylinderförmige Membran aus PTFE genutzt
  • Die Pumpe ist besonders gut zur Förderung aggressiver Medien geeignet
  • Durch diese Technik können auch sehr viskose, abrasive und korrosive Materialien gefördert werden
  • Mit dem Fluid in Kontakt kommende Komponenten bestehen je nach Anwendung aus PTFE, Viton, Hypalon, EPDM oder Neopren
  • Diese Pumpen können prinzipbedingt ohne Schaden auch gegen geschlossene Schieber arbeiten

Nachfolgende Tabelle zeigt alle wichtigen Daten der verfügbaren Modelle im Überblick

Modell Volumenstrom
[l / min]
Flansche
[mm]
Saugvermögen
[bar]
Druck ?p
[bar]
RP20 20 20 0,35 10
RP60 60 50 0,5 10
RP60 Duplex 120 50 0,6 10
RP150 150 80 0,4 10
RP150 Duplex 300 80 0,5 10


Querschnitt einer CODIP Zylindermembranpumpe

Querschnitt einer CODIP Zylindermembranpumpe

Anhand der Abbildung wird das Funktionsprinzip ersichtlich. Vermindert die Membran den Raum im Inneren der Pumpe, erhöht sich der Druck der dort befindlichen Flüssigkeit. Hierdurch wird die Zylindermembran zusammengedrückt und das zu fördernde Fluid gerät in Bewegung. Kugelventile verhindern hierbei, dass das Fluid zurückströmt.

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.